Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Laudatio

 

Mein Gott, war DAS schwer!

 

Aber die todesmutige Jury hat sich der Aufgabe gestellt und versucht Wiener Schnitzel mit einer Pizza Tonno, und die dann mit einem Kartoffelgratin zu vergleichen!

 

Irgendwie war Oggis Beitrag dann aber wohl eine Art dreißig-Gänge-Menü im Ritz und die Jury musste sich einstimmig eingestehen, dass sie überfordert war. Bevor also die Podiumsplätze ausreichend gewürdigt werden möchte ich hier den

 

"Sonderpreis der Jury für das Lebenswerk von Kevin Kempf"

 

verleihen, gekoppelt mit dem Titel: "Schreiber des inoffiziellen oggiziellen c4f-Saisonberichtes 2002", und auch in der Sparte "Tiefstmögliche Eindrücke in den Profi-Radzirkus 2002" konnte Herrn Kempf niemand das Wasser reichen! (Ich hoffe mal, dass diese Titelflut ihm den Schmerz versüßt nicht den Schreibwettbewerb selber abgeräumt zu haben.)

 

... übrigens ist Radzirkus 2002 noch ein extrem cremige Überleitung zum Silbermedaillentext, aber dazu später...

 

Ich denke mal, dass ich mir an dieser Stelle das Gewäsch sparen kann, dass die Entscheidung schwer war, und dass alle Beiträge des ersten offiziellen c4f-Schreibwettbewerbs extremst gut waren...

 

(Aber ganz unerwähnt sollte es trotzdem nicht bleiben, dass ich persönlich es mir wirklich schwer gemacht habe die ersten 5 erstmal herauszukristallisieren und dann noch in eine Reihenfolge zu bringen - so überwältigt war ich von den Qualitäten eines jeden eingesandten Kunstwerkes! - Und ich denke, dass ich da auch für die Damen der Jury mitsprechen kann!)

 

Zu den Top 3:

 

Vorausgeschickt sei hier noch etwas, was mir aufgefallen ist! Danke an den Radsport, dass er es möglich macht, dass in einem deutschen Radsportforum alle drei Medaillen an "Ausländerinnen" vergeben wurden, wobei Platz 3 sich in der Grauzone befindet.

 

Danke dafür, Radsport!!!

 

Die virtuelle Bronzemedaille darf ich einer "deutschen Slowenin" (oder war es eine slowenische Deutsche?!?) umhängen, welche sich über die Siegerküsschen vom wackeldackeligen Schweizer mit Brille, der für Platz 3 die "Ehrenjungfer" spielt, sicher sehr freuen dürfte!

 

Glückwunsch an Zülli-HC-Fan für ihr Drama in zwei Akten, welches zeigt, dass Radsport-Chicktum und Intelligenz sich durchaus nicht widersprechen, sondern sogar eine sehr angenehme Kombination sind! Anders als die meisten anderen Texte hat sie sich nur eine, bzw. zwei, kurze Episoden des Radsportjahres vorgeknöpft und diese in ein Drama von Shakespearschen Dimensionen verwandelt!

 

Ihr Glück, dass der Held des Stückes mit dem Leben davonkommt! Ebenso wie dem Radsport auch für Zülli-HC ein ehrerbietiges:





Für Platz 2 haben wir zum Küssen extra einen jungen Deutschen eingeladen, der seit Kurzem sein Domizil in der Schweiz hat! Es ist ein Mann, der noch nicht unterschrieben hat, der aber seine radsportliche Klasse durchaus schon das eine oder andere Mal unter Beweis stellen konnte!

 

... und tatsächlich! Kaum habe ich ihr die Silbermedaille umgehängt und der junge Mann mit den roten Haaren nähert sich, wird die junge Dänin auch schon feuerrot im Gesicht! Eine größere Freude konnten wir Emilia wohl nicht machen.

 

Ihr Text vom "Radsport-Cirque du Soleil" ist ein Saisonrückblick in stark verfremdeter Form, der aber ein unglaubliches Hintergrundwissen beweist und in dieser Kategorie fast Herrn Kempf Konkurrenz machen konnte. Ich denke, ich darf hier an dieer Stelle anmerken, dass dieser Beitrag bei mir persönlich knapp die Nase vorn hatte...

 

Da bleibt mir nur noch mich zweimal zu verneigen:






Jetzt aber zum Siegertext!

 

Ta - ta!!!!! *tusch*

 

Ich denke mal ich verrate schon einiges über die Siegerin, wenn ich sage, wer unser spezieller "Kuss-boy" ist! Also ... es ist ein Italiener ... er war mal ein toller Radfahrer ... er ist klein und gelb (manchmal rosa) ... er ist zu arm, um sich Haare leisten zu können ... er hat witzige Ohren ...

 

Alles klar? Auf jeden Fall hat Ingrid, aus unser aller Lieblingsnachbarland (mal abgesehen von Dänemark, Belgien, Frankreich...) kaum Augen für mich und meine Goldmedaille, die ich ihr umhänge, sondern nur für das schmächtige Männlein, welches sich an mir vorbeidrängt um ihr schüchtern ein Bussi auf die Wange zu drücken! Auch hier sieht man ganz klar, dass es sich für Ingrid gelohnt hat, bei diesem "Bewerb" (wie sie wohl selber sagen würde) mitgemacht zu haben, da er ihr den eindrucksvllsten Moment ihres noch so jungen Lebens beschehrt haben dürfte!

 

Ingrid hat ihren Saisonrückblick in die allgemeine Problematik des "Fan-Seins" verpackt, was wohl auch der Idee von Cycling4Fans sehr nahe kommen dürfte (Inga darf mich gerne korrigieren), wobei sie sich auf wenige Höhepunkte des Jahres und wenige "lustige" (?!? - wohl eher nachdenklich stimmende) Einzelereignisse beschränkt hat.

 

Von meiner Warte aus ein klarer Fall von:







Um hier nicht die anderen tollen Einsender zu vernachlässigen bekommt auch ihr ein extra herzliches





von der gesamten Jury! Es hat wirklich Spaß gemacht alle eure Texte, die an Vielfalt kaum noch zu überbieten waren, zu verschlingen! Fühlt euch alle zusammen geehrt!!!

 

... jetzt aber genug gelabert!!



 
 
Platz 1:  
Ingrids "2002 - das Jahr in dem wir (keinen) Kontakt aufnahmen" 
 
 
Platz 2:  
Emilias "Cirque Giro de Soleil on Tour" 
 
 
Platz 3:  
Annes "Rotschopfchen und der Löwe mit dem großen Kämpferherzen" 
 
 
Sonderpreis:  


 

von glgnfz


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum