Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

2001 - 25. Internationale Niedersachsen - Rundfahrt



Internationale Niedersachsen - Rundfahrt



24.-29. April 2001

Startort: Soltau

Zielort: Hameln

 

Gesamtlänge: 848,8 km

Etappen: 5 (davon 1 Halbetappe)

Durchschnittsgeschwindigkeit des Siegers: 38,82 km/h

 

Anmerkungen:

 



Endklassement



Gesamt-Einzelwertung

Platz<b>Fahrer</b><b>Nation</b><b>Team</b><b>Zeit</b>
1.Grischa NiermannDeutschlandRabobank21:51:55 Std.
2.Torsten SchmidtDeutschlandGerolsteiner+ 0:16 Min.
3.Matthias BuxhoferÖsterreichPhonak+ 0:19 Min.
4.Marcel StraussSchweiz + 0:24 Min.
5.Pedro Horrillo MunozSpanienMapei+ 0:25 Min.
6.Bram de GrootNiederlande + 0:30 Min.
7.Bert GrabschDeutschlandPhonak+ 0:36 Min.
8.Branko FilipDeutschland + 0:43 Min.
9.Vladimir MiholjevicKroatien + 0:44 Min.
10.Sascha HenrixDeutschland + 0:45 Min.


Strahlender Gesamtsieger: Grischa Niermann vom Team Rabobank ©velo-photos


Gelbes Trikot: Grischa Niermann (Rabobank)
Bergtrikot: Pedro Horillo Munoz (Mapei)
Sprinttrikot: Bram de Groot (Rabobank)
U23 Wertung: Patrick Sinkewitz (Mapei)
Teamwertung: Gerolsteiner (Deutschland)


Sammelte die meisten Bergpunkte: Pedro Horillo ©capture-the-peloton.com
Sieger des Sprinttrikots: Bram de Groot ©capture-the-peloton.com
Ein neuer Stern am deutschen Radsporthimmel? U23-Sieger Patrik Sinkewitz ©capture-the-peloton.com


Team Gerolsteiner, das stärkste Team 2001!
©Peloton-pictures


 



Die Etappen

 

Prolog (24. April)

Soltau (Rundstrecke), 71,5 km

1. Thorsten Wilhelms (Deutschland) / Team Nürnberger - 01:40:56 Std.

 

1a. Etappe (25. April)

Soltau/Heide-Park (EZF), 13,5 km

1. Michael Rich (Deutschland) / Gerolsteiner - 00:15:51 Std.

2. Grischa Niermann (Deutschland) / Rabobank + 14,38 Sek.

3. Michael Sanstöd (Dänemark) + 19,21 Sek.

4. Jean Nuttli (Schweiz) + 22,70 Sek.

5. Matthias Buxhover (Österreich) / Phonak + 26,42 Sek.

 

Mal wieder der stärkste in Zeitfahren und damit im Gelben Trikot: Michael Rich ©Peloton-pictures


Zweifacher Etappensieger in diesem Jahr: Thorsten Wilhelms ©capture-the-peloton.com

1b. Etappe (25. April)

Soltau - Wolfsburg, 129,4 km

1. Thorsten Wilhelms (Deutschland) / Team Nürnberger - 03:16:57 Std.

2. Sebastian Siedler (Deutschland)

3. Saulius Ruskys (Litauen)

4. Alexandre Usov (Weißrussland) / Phonak

5. Miland Erzen (Slowenien)

 

2. Etappe (26. April)

Wolfsburg - Osterode, 173,4 km

1. Pedro Horrillo Munoz (Spanien) / Mapei - 04:52:26 Std.

2. Bram de Groot (Niederlande) + 0:09 Min.

3. Grischa Niermann (Deutschland) / Rabobank

4. Lubor Tesar (Tschechien)

5. Björn Glasner (Deutschland)

 



Alexandre Usov, der Sprinter vom Team Phonak, gewann dieses Jahr die 3. und 5. Etappe! ©capture-the-peloton.com

 

 

3. Etappe (27. April)

Osterode - Peine, 178,7 km

1. Alexandre Usov (Weißrussland) / Phonak - 04:24:29 Std.

2. Saulius Ruskys (Litauen)

3. Werner Riebenbauer (Österreich)

4. Malte Urban (Deutschland)

5. Michael Sanstöd (Dänemark)

 

4. Etappe (28. April)

Peine - Bückeburg, 216 km

1. Bert Grabsch (Deutschland) / Phonak - 05:50:26 Std.

2. Volker Ordowski (Deutschland) + 0:03 Min.

3. Sascha Henrix (Deutschland) + 0:12 Min.

4. Graziano Gasparre (Italien)

5. Valter Bonca (Slowenien)

 

 

 

5. Etappe (29. April)

Bückeburg - Hameln, 137,8 km

1. Alexandre Usov (Weißrussland) / Phonak - 03:10:56 Std.

2. Arvis Piziks (Lettland)

3. Malte Urban (Deutschland)

4. Bram de Groot (Niederlande)

5. Werner Riebenbauer (Österreich)


Gazzetta durchsuchen:
 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum