Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Live Ticker - Tour de France 2010



Tour de France 2010 - 14. Etappe

Tickerer: Gandre Reipel



1. Riblon

2. Menchov +54''

3. S Sanchez

4. Schleck +1'08''

5. Rodriguez

6. Gesink

7. Contador

8. van den Broeck

9. Cunego +1'49''

10. Sastre

11. Leipheimer 1'53''

12. Hesejdal +2'00''

13. Vinokourov

14. LL Sanchez +2'02''

15. Moreau

 

Gelb: Schleck

Grün: Petacchi

Weiß: Schleck (Gesink)

Berg: Charteau

 

 

17:02

Cunego und Sastre haben einen Rückstand von 1'49'', Leipheimer 1'54''.

 

17:02

Die Gruppe der anderen Favoriten verliert weitere 15 Sekunden. Schleck und Contador waren dann auch wieder dabei.

 

17:01

Menchov und Sanchez erreichen das Ziel 53 Sekunden später.

 

17:00

Riblon überquert den Zielstrich, grandioser Kampf des Franzosen.

 

16:59

Menchov und Sanchez kommen zur Bergwertung.

 

16:59

Letzter Kilometer!

 

16:58

Riblon erreicht die Bergwertung, nun geht es relativ flach zum Ziel.

 

16:57

Baskensanchez versuch an Menchov ranzufahren.

 

16:56

Irr.

 

16:56

Menchov fährt nun weg.

 

16:55

Schleck und Beachboy lassen die anderen fahren.

 

16:53

Stehversuche im Ansteig, Gesink, van den Broeck und Rodriguez kommen wieder ran.

 

16:52

Contador geht wieder, es können aber alle folgen, das war halbherzig.

 

16:52

3,5km noch ins Ziel für den Franzosen, noch 2,5 zur Bergwertung.

 

16:51

Riblon hat immer noch zwei Minuten Vorsprung zur Gruppe.

 

16:51

Leipheimer und LLS werden von Kiryienka pilotiert, sie kommen aber ehe rnicht mehr ran.

 

16:50

Sastre fährt wieder weg, stört niemanden.

 

16:50

Van den Broeck und Rodriguez kommen auch wieder ran. Auch Gesink kann sich wieder rankämpfen.

 

16:49

Samy Sanchez kann auch wieder ranfahren.

 

16:49

Menchov fährt wieder ran. Sastre ist eingeholt.

 

16:48

Attacke Contador! Nur Schlekc kann folgen.

 

16:48

Cunego und Kiryienka werden aufgefahren.

 

16:47

Gesink kämpft sich wieder an die Gruppe ran. Zwei Meter fehlen ihm noch.

 

16:46

Vino fährt wieder weg, van den Broeck kann wieder dran bleiben. Leipheimer fällt aus der Gruppe raus.

 

16:46

Riblon hat noch immer etwas mehr als zwei Minuten auf Sastre.

 

16:44

Menchov, Leipheimer, Schleck, Contador, Vino, van den Broeck, Rodriguez und Sanchez^2 sind noch da.

 

16:44

Vino ist wieder vor der Gruppe und macht das Tempo.

 

16:43

Vino attackiert, Gesink fällt hinten raus.

 

16:43

Basso ist schon raus.

 

16:41

Nun muss auch Cunego reißen lassen, Sastre fährt den beiden Franzosen nun alleine hinterher.

 

16:40

Sastre hat wieder das Tempo angezogen, nur Cunego konnte folgen.

 

16:39

Navarros Batterien sind leer. Vino hat Blut geleckt und macht das Tempo.

 

16:38

Duracellhäschen Navarro macht weiter das Tempo, auch sie sind nun im Schlussanstieg.

 

16:37

Sastre erhöht gleich das Tempo, Cunego und Valls Ferri gehen hinterher.

 

16:37

Die Verfolgergruppe ist nun auch im Anstieg.

 

16:35

Riblon und Moinard sind unten, letzterer konnte fast wieder aufschließen. Nun geht es wieder hoch, hoch nach Ax 3 Domaines, hoch zum Ziel.

 

16:32

11km, 2'40'', ein Schnäpschen noch auf mich, einfach mal so.

 

16:26

Das Feld liegt 2'43'' zurück.

 

16:26

Die Verfolger um Sastre haben einen Rückstand von 1'50'' zu Riblon an der Spitze,

 

16:25

Sastre, der alte Lustmolch, hat 4 Knaben um sich geschart.

 

16:24

20km noch.

 

16:17

Neunter wird Moreau und holt sich auch noch ein paar Pünktchen.

 

16:17

Siebter an der Bergwertung wird Charteau, Cunego achter.

 

16:16

Kiryienka kann auch nochmal aufschließen, ein flotter Dreier.

 

16:16

Sastre und sein Partner sind 1'45'' zurück.

 

16:14

Riblon fährt als erster über den Gipfel.

 

16:14

Sastre schließt zu Valls Ferri auf, der wechselt seine Partner wie andere Leute ihre Unterwäsche.

 

16:10

Charteau attackiert und fliegt an Brutt vorbei. Aber auch Cunego hat das Bergtrikot nicht aufgegeben und versucht den Franzosen einzuholen.

 

16:08

Der Weltmeister fällt zurück, könnte an seinem gebrochenen Arm liegen. Auch Wiggo kämpft.

 

16:06

Moinard und Riblon sind die letzten beiden verbliebenen der Spitzengruppe, van de Walle ist der letzte Ausländer, der zurückfiel.

 

16:06

Spitze

1'15''

Valls Ferry

1'45''

Sastre

2'20''

Feld

 

16:02

Andybaby fährt immer noch am Ende des Feldes. 12 Minuten für Beachy können was werden.

 

16:01

33,3km, 2'20'', dieser Schnaps soll meinen Freund TONY MARTIN ehren, der mental schon die Siegesfeier nach der Tour 2011 durchgegangen ist.

 

15:59

5km noch bis zum Gipfel für die Spitze.

 

15:57

Schlecki spielt Wasserträger und lässt sich mal zum Teamwagen zurückfallen.

 

15:56

Sastre und Gustov haben sich scheiden lassen, der Spanier vergnügt sich nun mit Kiryienka. Das perverse Feld beobachtet sie.

 

15:55

Lancieboy muss wieder bitteres Blut schlucken und fällt zurück.

 

15:54

Rogers wurde mal als großer Kandidat für eine vordere Platzierung gefeiert, er hält nicht viel vom Feiern und fällt schon sehr früh zurück.

 

15:52

Im Feld macht nun Saxobank das Tempo.

 

15:52

Auch das hübsche Pärchen Sastrov fährt einen nach dem anderen auf.

 

15:43

Der faule Franzose Di Gregorio konnte seinen Mitverfolgern nciht mehr folgen und fällt wieder ins Feld zurück.

 

15:43

Valls Ferri fährt die ersten Abgehängten der Spitzengruppe auf.

 

15:41

Gustov, Sastre (beide CTT), Sivtsov (THR) und Di Gregorio (FDJ) sind die vier Verfolger von Valls Ferri. Ihnen fehlen 25 Sekunden zum Fahrer von Footon, der noch einen Rückstand 2'45'' zur Spitze hat,

 

15:39

Auch Sivtsov attackiert aus dem Hauptfeld. Astana lässt das alles kalt, die fahren weiter ihr Tempo.

 

15:37

Saste und Gustov versuchen es nun mit einem Paarzeitfahren.

 

15:34

Charteau, der Typ mit den Masern, gesellt sich zu den Spitzendopern um weit vorne über die Bergwertung zu kommen. Sind aber noch etliche Kilometer bis dahin.

 

15:32

Valls Ferri attackiert aus dem Feld, in dem Astana immer noch die Tempoarbeit leistet.

 

15:30

Thomas, der britische Meister fällt ebenfalls aus der Gruppe raus.

 

15:29

Auch Vaugrenard fällt zurück.

 

15:28

Gleich zu Beginn des Anstieges muss Augé die anderen Ausreißer ziehen lassen.

 

15:26

Es geht los, es geht los. 44km vor dem Ziel, sind sie jetzt uns es geht los. Und außerdem ist es wieder Zeit meinen Flachmann zu zücken. 44km, 4'05'', ich erhebe meinen Flachmann zu Ehren aller Blutspendern.

 

15:06

55km, 5'05'', ich erhebe meinen Flachmann zu Ehren von Dr. Fuentes.

 

15:00

60km, 5'35''

 

14:54

Astana macht weiter Tempo, Contador macht heute minimum 12 Minuten gut.

 

14:45

70km, 6'50''

 

14:19

Im Feld bolzt Astana Tempo. Der Rückszand des Feldes schmilzt.

 

14:06

100km, 10'00''

 

14:03

Bei mir gibt es jetzt Erdebeeren, Zweiback und Milch. Ich hoffe, ihr seid neidisch.

 

13:54

Heute geht es in die Pyrenäen rein, wunderhübsch und runder Geburtstag bei der Tour. Den Anfang machen heute der Port de Pailhères und der Bonascre oder Ax 3 Domain, wo dann auch das Ziel liegen wird.

 

13:50

110km vor dem Ziel haben wir eine 9köpfige Spitzengruppe mit einem Vorsprung von 10 Minuten.

 

Thomas (SKY)

Zabriskie (GRM)

Vaugrenard (FDJ)

Brutt (KAT)

Riblon (ALM)

van de Walle (QST)

Rolland (BBO)

Augé, Moinard (beide COF)

 

 

>>> C4F-Forumsthread zur Etappe mit Etappeninfos und User-Kommentaren

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum