Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Live Ticker - Tour de France 2010



Tour de France 2010 - 10. Etappe

Tickerer: Trainingsplan-Offi



>>> C4F-Forumsthread zur Etappe mit Etappeninfos und User-Kommentaren



1. Paulinho

2. Kiryienka

3. Devenyns

4. Rolland

5. Aerts

6. Bouet

7. Roche

8. Pauriol

9. Cavendish

10. Petacchi

 

 

Gelb: Schleck

Grün: Hushovd

Weiß: Schleck (Gesink)

Berg: Pineau

 

 

18:27

Den Sprint gewinnt Cavendish vor Petacchi und Hushovd. Der Norweger bleibt in Grün.

 

18:27

Pauriol kommt mit 13'56'' ins Ziel.

 

18:26

Roche kommt ins Ziel. 12'57'' zurück.

 

18:24

Auch Pauriol hat sich vom Feld gelöst und ist alleine vor jenem unterwegs.

 

18:20

Im Feld wird es jetzt gleich noch um einige Punkte im Kampf um das grüne Trikot gehen. Ob Roche noch vor dem Feld liegt, wird nicht gezeigt.

 

18:17

Bouet überlebt und wird sechster.

 

18:15

Paulinho gewinnt tatsächlich. Devenyns wird dritter, Rolland vierter und Aerts fünfter.

 

18:14

Paulinho zieht den Sprint an und gewinnt, glaubt er.

 

18:12

Letzter Kilometer!

 

18:10

Die Spitze ist in Gap.

 

18:09

3km

 

18:08

Aus dem Hauptfeld attackiert Roche.

 

18:07

5km noch.

 

18:07

Die zwei Belgier und Rolland haben inzwischen fast eine Minute Rückstand.

 

18:01

Der Abstand wächst weiter an, die beiden werden wohl durchkommen.

 

18:00

11km, letzter Schnaps für heute.

 

17:59

Der Vorpsrung des weißrussich-portugiesischen Duos wächst auf dreißig Sekunden an.

 

17:57

Aerts und Rolland fahren an Devenyns ran. Das Trio hat 20 Sekunden Rückstand.

 

17:56

Kiryienka fährt wieder an den Portugiesen ran.

 

17:55

Paulinho lässt Kiryienka stehen, holt Devenyns ein und fährt einfach weiter. Devenyns wird nun auch von Kiryienka überholt.

 

17:54

Kiryienka fährt wieder hinterher, hat diesmal nur Paulinho dabei, den beiden fehlen aber noch einige Meter zum Belgier.

 

17:54

Devenyns attackiert.

 

17:53

Aerts attackiert! Kiryienka fährt hinterher und nimmt alle mit. Nur Bouet muss jetzt endgültig die Segel streichen.

 

17:53

15km, 12'00''

 

17:48

Er kämpft sich wieder ran, aber wie lange kann er diesen Kampf noch kämpfen?

 

17:47

Der nächste kurze Anstieg vor der Abfahrt ins Ziel und wieder muss Bouet abreißen lassen.

 

17:46

Auch Popo ist eingeholt worden.

 

17:44

Die letzten zwanzig Kilometer sind angeborchen. Der Sieger kommt definitiv aus der Ausreißergruppe, der fünffache Janschi sollte reichen.

 

17:43

Moreau wird gleich wieder eingeholt, Armstrongs Zivi ist noch etwas allein unterwegs.

 

17:40

22km, vorletzter Schnaps.

 

17:38

Moreau und Popovych fahren kurz vor dem Gipfel noch weg und nehmen ca 30 Sekunden in die Abfahrt. Hoffentlich kommen da alle heil runter.

 

17:35

25km noch.

 

17:35

Das Feld kommt rund 12 Minuten nach den Spitzenreitern über die Bergwertung.

 

17:28

33km sind jetzt immer noch, die mit drei Kilometern Ausnahme immer abwärts gehen.

 

17:26

Aerts gewinnt auch diese Bergwertung.

 

17:25

Bouet hat sich wieder rangekämpft.

 

17:23

Nun musste er dann aber doch abreißen lassen.

 

17:18

Schafft es aber vorläufig.

 

17:16

Bouet muss etwas kämpfen um dran zu bleiben.

 

17:14

Da Fahrer befinden sich nun im letzten Ansteig mit Wertung. Nach der Abfahrt vom Col du Noyer gibt es noch einen kleinen Hügel ehe es in rasender Abfahrt ins Ziel in Gap geht.

 

17:13

38km, 11'00''

 

16:42

50km, 11'15''

 

16:36

Im Rennen passiert nichts. Vorne fährt man, hinten fährt man, überall ähnlich schnell, der Vorpsrung ist relativ konstant, nur die Entfernung zum Ziel wird kleiner.

 

16:22

60km, 11'10''

 

16:07

68km, 11'15''

 

15:51

In der kurzen Abfahrt steigt der Vorpsrung auf über 10 Minuten.

 

15:46

80km, 9'45''

 

15:46

Aerts holt sich auch die Bergwertung an der Côte des Terrasses.

 

15:29

90km, 9'00''

 

15:19

Das Feld kommt mit mehr als 8 Minuten Rückstand über die Bergwertung.

 

15:17

Pineau macht es vor Charteau und liegt nun mit einem Punkt vorne.

 

15:16

Moreau, Pineau und Charteau kämpfen um die restlichen Punkte.

 

15:12

100km noch für die Spitzengruppe zum Ziel.

 

15:09

Aerts gewinnt die Bergwertung.

 

15:06

So, letzter Kilometer der Steigung. Das Feld ist komplett aufgereiht, vier Spuren Autobahn bei 9%, cool.

 

15:01

Zwei Kilometer noch zur Bergwertung für die Spitze.

 

14:52

106km, 9'00''

 

14:42

Die Spitze befindet sich nun im Anstieg zur Bergwertung der ersten Kategorie.

 

14:40

109km, 8'35''

 

14:25

Rolland und Bouet kommen zu den anderen vieren. Damit sieht es nun so aus:

 

Spitze (Aerts, Kiryienka, Devenyns, Paolinho, Bouet, Rolland)

8'40''

Feld

 

14:25

Die Côte de Laffrey ist 7 Kilometer lang und weist eine Durchschnittssteigung von 9% auf. 109km vor dem Ziel beginnt der Anstieg.

 

14:19

So, das Rennen hat sich beruigt. Wir haben eine vierköpfige Spitzengruppe und ein Verfolgerduo, das 1'20'' zurück liegt. Das Feld liegt bereits 6'10'' hinter der Spitzengruppe.

 

14:11

Das Bild ist mal wieder weg, aber offenbar versuchen Bouet und Rolland es tatsächlich an die Spitzengruppe ranzukommnen.

 

14:05

So richtig geben sich die Franzosen nicht zufrieden, aber so richtig kommen sie auch nicht weg, nicht richtig schön.

 

13:59

133km noch, die Gruppe scheint zu stehen, es kommt keiner wirklich hinterher.

 

13:57

El Fares und ein Euskaltelfahrer sind auch dabei.

 

13:56

Bouet, Arashiro setzen nach, auch Milram, Saxobank und BMZ versuchen es.

 

13:52

RadioShack setzt nach sowie einige weitere Fahrer.

 

13:51

Ui, da traut sich doch noch jemand, Bouet und ein weitere Franzose gehen.

 

13:50

Der Vorsprung der Gruppe wächst weiter, die Ordnung, die Saxo Bank und Armstrong befohlen haben, hält.

 

13:49

30 Sekunden nun, Armstrong und Breschel halten das Feld zusammen, da darf keiner mehr fahren.

 

13:46

Kein Franzose in der Gruppe, das Feld macht Tempo.

 

13:46

Paulinho und Kiryenka sind die anderen beiden Ausreißer. 17 Sekunden ist der Abstand.

 

13:44

So, das Bild ist wieder da. 144km sind noch zu fahren, es haben sich wieder vier Fahrer abgesetzt, Aerts, Devenyns und zwei weitere.

 

13:34

Mein Eurosport-Bild ist kurzzeitig mal weg, ich muss mich an den Ticker halten. Offenbar hat das Feld die vier wieder eingefangen.

 

13:33

MARTIN (THR), Perez (FOT), Oss (LIQ) und Roy (FDJ) sind rund zwanzig Sekunden vorne. Nur ein Franzose, so geht das nicht.

 

13:30

Das Quartett kann jetzt schon einige Meter zwischen sich und das Feld legen.

 

13:29

Der HEILAND versucht es wieder, er ist mir drei weiteren etwas vorne raus. Zwei Fahrer versuchen ran zu kommen.

 

13:27

Jetzt hat es Popovych erwischt, er kann aber erstmal weiterfaren.

 

13:26

Nach dem Sprint gibt es die nächsten Attacken. Hunter kann doch weiterfahren und kämpft sich zurück ins Feld.

 

13:25

Petacchi vor Hushovd und McEwen.

 

13:25

Wie ein richtiger Sprint.

 

13:24

Bookwalter und Hunter fallen, vor allem für den Südafrikaner sieht es nicht besonders gut aus.

 

13:23

Lampre hält das Feld nun zusammen, man möchte Petacchi zum ersten Zwischensprint bringen.

 

13:22

Der erste Zwischensprint ist 19,5km nach dem Start, den haben sie fast erreicht.

 

13:19

Der Heiland versucht es mal wieder.

 

13:18

Immens hohes Tempo, es konnte sich immer noch keine Gruppe formieren.

 

13:14

Lancaster, Fedrigo und einige andere versuchen es.

 

13:11

Aber auch diese Gruppe kann sich nicht entscheidend absetzen.

 

13:09

Hushovd ist wieder eingeholt, eine Gruppe mit Lloyd, Charteau, Popovych und Chavanel versucht es.

 

13:09

Eine Gruppe löst sich, Hushovd ist dabei.

 

13:08

Der Zivi hat frei, Popovych nun vorne.

 

13:07

Hagen versucht es jetzt auch. Ein Shacky ist dabei.

 

13:06

Elmiger, Lang gehen, andere auch.

 

13:06

Der dicke Malori attackiert, die Franzosen zeigen lieber das Feld von hinten.

 

13:05

Hohes Tempo, lang gezogenes Feld.

 

13:04

Das Feld lässt sie aber vorerst nicht weg.

 

13:04

Aus dem Feld gehen weitere Fahrer hinterher. Milram mit Gerdemann, beispielsweise.

 

13:03

TONY geht. Champion und Voeckleeeer gehen mit.

 

13:02

Scharfer Start und erste Angriffe.

 

12:50

Der neutrale Start in Chambéry erfolgt.

 

 

Es lebe die Nation. In Fankreich ist Nationalfeiertag. Es geht von Chambéry nach Gap. Eine Etappe für die Franzosen und humorlose Ausländer. Mit der Côte de Laffrey (1. Kat.) wartet sogar ein richtig ausgewachsener Berg auf die Fahrer. Der Col du Noyer fällt dagegen etwas ab, bekommt trotzdem noch Auszeichnung "Bergwertung der zweiten Kategorie". Und auch die dritte Kategorie ist mit der Côte des Terrasses vertreten. Gegen 17:30 wissen wir, ob sich ein trainingsfauler Franzose oder ein doofer Doper durchsetzt.


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum