Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Live Ticker - Tour de France 2010



Tour de France 2010 - 7. Etappe

Tickerer: Ips Fasmussen



>>> C4F-Forumsthread zur Etappe mit Etappeninfos und User-Kommentaren



1. Chavanel

2. Valls Ferri +57''

3. Garate +1'26''

4. Voeckler +1'40''

5. Perget

6. Moreno

7. Fedrigo +1'47''

8. Hesjedal

9. Plaza

10. Capecchi

 

Chavanel übernimmt damit wieder für einen Tag das gelbe Trikot

 

Grün: Hushovd

Weiß: A. Schleck

Berg: Pineau

 

 

17:32

Le Mevel wurde wieder aufgelesen, Fedrigo gewinnt den Sprint des Feldes.

 

17:31

Voeckler vierter, dann Perget.

 

17:31

Garate kommt als dritter rein. +1'26''

 

17:30

Valls Ferri wird zweiter, 57 Sekunden hinter Chavanel, toller Erfolg für Footon.

 

17:29

4 Stunden und 22 minuten brauchte er für die Etappe.

 

17:29

Chavanel gewinnt die Etappe! Der zweite Tageserfolg nach dem Sieg in Spa.

 

17:27

Chavanel erreicht den letzten Kilometer. Le Mevel erreicht Cunego.

 

17:26

Le Mevel hat bereits einige Sekunden auf das Feld herausgefahren.

 

17:25

Valls Ferri kommt als zweiter über die Linie, weiteres Geld für Footon, die damit schon mehr erreicht haben, was ich ihnen zutraute...

 

17:24

Vier flache Kilometer ins Ziel mit Rückenwind, der zweite Etappensieg für Chavanel scheint eingetütet.

 

17:24

Chavanel ist an der Bergwertung. Le Mevel attackiert das Feld.

 

17:24

In der Verfolgergruppe sind noch Perget, Cunego, Voeckler und Moreno, der Rest fiel auch schon zurück.

 

17:22

Chavanel baut den Vorsprung aus, Valls Ferri liegt jetzt 50 Sekunden hinter dem Franzosen.

 

17:22

Der Heiland ist schon lange nicht mehr im Feld, er bereitet sich schon auf die Tour nächstes Jahr vor.

 

17:20

Pineau wird gleich vom Feld geschluckt, in dem nun Chris Anker Sørensen das Tempo macht.

 

17:20

Chavanel war im früheren Leben ein Pferd.

 

17:19

2km hat Chavanel noch zur Bergwertung, vier weitere ins Ziel.

 

17:18

Valls Ferri kommt nicht näher Ran, Chavanel tritt sehr rund, das sieht sehr gut aus.

 

17:14

Cancellara hat schon einen Rückstand von weit über 5 Minuten.

 

17:13

Chava

35''

Valls Ferri

45''

Gr. Voeckler

2'07''

Feld

 

Das Tempo im Feld wird von Astana hoch gehalten.

 

17:13

Die letzten 10km für Chavanel.

 

17:12

Jetzt lässt Thomas reißen. Vielleicht kommt er auf den flacheren Abschnitten wieder ran, wird aber sehr schwer.

 

17:10

11km noch bis ins Ziel, 7 bis zur Bergwertung für Chavanel.

 

17:10

Valls Ferri attackiert.

 

17:09

Chavanel

28''

Verfolger

2'08''

Feld

 

Thomas ist hinten im Feld und kämpft.

 

17:08

Gerdemann ist nun auch wieder im Feld.

 

17:07

Voeckler und co sind bis auf 24 Sekunden an Chavanel ran. Klöden fällt aus dem Feld zurück. Auch der Zivi des Alten aka Popovych ist schon desertiert.

 

17:07

Gerdemann ist immer noch vor dem Feld unterwegs.

 

17:06

Cancellara lässt das Feld wieder ziehen.

 

17:05

Garate und Valls Ferri folgen. Zu viert überholt man Pineau.

 

17:04

Nun versucht es Voeckleeeeeeer und schließt zu Cunego auf.

 

17:04

Zusammenschluss? Chavanel lässt Pineau einfach stehen und fährt sich vielleicht wieder Richtung gelb.

 

17:03

Vorne nun der Zusammenschluss.

 

17:02

Cunego wackelt immer noch vor der Gruppe rum.

 

17:01

Chavanel fehlen noch 18 Sekunden, die Verfolgergruppe ist etwa 30 Sekunden zurück.

 

17:00

Millar, Hagen und Freire fallen aus dem Feld zurück.

 

16:59

16km fehlen Pineau noch ins Ziel, 12 bis zur Bergwertung.

 

16:58

Eben noch abgehängt, nun macht Hincapie Tempo.

 

16:57

39 Sekunden fehlen Chavanel noch zum Teamkollegen.

 

16:56

Chavanel fliegt an ihm vorbei.

 

16:56

Hondo wartet auf Cunego.

 

16:55

Das Feld ist 3 Minuten zurück.

 

16:55

Die Verfolgergruppe zerfällt nun ein bisschen, auch Cunego versucht sich abzusetzen.

 

16:53

Chavanel attackiert gleich zu Beginn des Anstieges, Pineau tut es ihm gleich und lässt Hondo stehen.

 

16:53

Rund eine Minute ist die Verfolgergruppe zurück. Gerdemann pedaliert irgendwie zwischen der Verfolgergruppe und dem Feld.

 

16:50

19km sind es jetzt noch ins Ziel, damit beginnt dann auch gleich der finale Anstieg.

 

16:51

Gerdemann lässt es in der Abfahrt auch ordentlich krachen.

 

16:50

Der letzte Anstieg ist dann 14km lang, die Côte de Lamoura hat eine Durchschnittssteigung von 5%, wobei der Anstieg vor allem zu Beginn etwas steiler ist und zum Ende hin abflacht. Auf dem Plateau sind dann noch vier flache Kilometer zurückzulegen.

 

16:48

Sivtsov kann sich in der Abfahrt vom Feld absetzen.

 

16:46

25km noch.

 

16:45

Spitze

+52''

Gruppe Voeckler

+2'07''

Feld

 

Im Feld ist wohl auch immer noch Thomas, der da so weit vorne sehr überrascht.

 

16:43

Das Feld ist nun auch in der Abfahrt.

 

16:43

Canciboy beißt und beißt und beißt und fährt wie so ein Jojo mal näher und mal weiter weg am Feld.

 

16:42

52 Sekunden später kam Chavanel als dritter über die Linie. Knees musst durch den Sprint die Gruppe ziehen lassen.

 

16:41

Pineau gewinnt, quelle surprise, die Bergwertung.

 

16:40

Moreno und Garate sind auch an die große Verfolgergruppe rangefahren.

 

16:39

Ruhe ist ja das Stichwort für Euskaltel, deswegen geht nur Martinez.

 

16:38

Im Feld nun wieder Ruhe, mit den vorausfahrenden Fahrern scheint man sich anfreunden zu können.

 

16:38

Chavenel ist an die Voeckleeeeer-Gruppe rangefahren.

 

16:37

Einige Sekündchen heißt 43. Dabei ist doch 42 die Antwort. Verrückt.

 

16:36

2km sind es noch zum Gipfel für Pineau und Hondo. Die Verfolger sind einige Sekündchen zurück

 

16:35

Voeckleeeeeeeeeeeeeeeer ist an Knees ran und hat seine Gruppe dabei.

 

16:33

Garate, Chavenl und Kolobnev fahren vorne aus dem Hauptfeld raus.

 

16:32

Immer wieder Attacken, alle wollen gewinnen. Wie überraschend.

 

16:32

Cancellara fällt wieder zurück, Hincapie ist dabei.

 

16:31

Im Feld versuchen immer wieder Fahrer wegzufahren, Gerdemann und Vino sind passen auf und sind dabei.

 

16:29

Canci und MARTIN sind wieder im Feld.

 

16:28

Das Grüppchen um Cunego und Voeckleeeeeeer fehlen noch 35 Sekunden zur Spitze. Knees muss derweil Hondo und Pineau ziehen lassen.

 

16:26

Gutierrez attackiert aus dem Feld.

 

16:25

Gautier attackiert das Grüppchen, es kommen aber alle hinterher.

 

16:23

Cunego und Valls Ferri haben zu Voeckleeeeeeeeeer aufgeschlossen. TONY MARTIN FUßBALLGOTT fährt an der Seite von Cancellara.

 

16:22

Spitze

42''

Groupe Voeckleeeeeeeeeeeeeeeeer

1'15''

Feld

1'38''

Cancellara

 

16:21

Die Röntgenstrahlen haben den Motor von Cancellara kaputt gemacht.

 

16:20

Ganz vorne sind nur noch Pineau, Hondo und Knees. Ruben Perez und Dumoulin fielen schon zurück.

 

16:19

Perget ist es, der noch zu der Vierergruppe gehört.

 

16:18

Das Feld ist kaum noch eines, das Tempo ist hoch, zu hoch für viele. Die beiden Bbox-Fahrer haben Llllloyd und einen GCE-Fahrer bei sich. Cunego tritt an.

 

16:17

Der Heiland befindet sich am Ende des Feldes. Das könnte es für IHN schon mit der Gesamtwertung gewesen sein, ich höre großes Geheule in Deutschland, die Hupkonzerte werden leiser, Paul muss um sein Leben fürchten.

 

16:16

Gautier und Voeckler greifen an. 1'15'' beträgt der Vorsprung nur noch.

 

16:15

Hunter und Petacchi verabschieden sich auch vom Feld und gondeln nun touristisch durch den Jura.

 

16:14

44km, 2'22'' Stop! It's Schnaps-Time.

 

16:14

Im Feld müssen immer mehr Fahrer das Feld fahren lassen, u. a. Ciolek, Hushovd und Taaramae.

 

16:12

Der vorletzte Ansteig steht den Fahrern im Weg. 15,7km ist der Col de la Croix de la Serra lang mit einer Durchschnittssteigung von 4,3%. Oben gibt es wieder 10 Punkte für den ersten, es ist also eine Bergwertung der zweiten Kategorie.

 

16:09

Ich habe gerade gesaugt, das war anstrengend.

 

16:08

45km, 2'45''

 

16:01

50km, 3'45''

 

15:58

Hondo verpasst die Verpflegungszone.

 

15:52

Bbox powert einfach rüber, die Punkte sind dem Feld offensichtlich egal. Inzwischen ist der Vorsprung kleiner als 4 Minuten.

 

15:49

Auf dem Gipfel ist Pineau wieder der schnellste und holt sich die 10 Punkte. Ruben Perez ist zweiter, Knees dritter. Dumoulin und Hondo folgen. Jetzt wird es auch das erste Mal Punkte für Fahrer des Hauptfelds geben, die brauchen aber noch ein paar Minuten bis zum Scheitelpunkt des Anstieges.

 

15:47

61km, 4'15''

 

15:40

Cavendish fällt auch zurück, er hat Eisel bei sich.

 

15:37

McEwen, der gestern eine kleines Problem mit einem Kameramann hatte, fällt bereits aus dem Feld zurück.

 

15:34

Die Spitzengruppe macht sich auf zur ersten Bergwertung der zweiten Kategorie bei dieser Tour de France. Die Côte du barrage de Vouglans hat eine Durchschnittssteigung von 5,6% auf 6,6km.

 

15:27

71km, 5'50''

 

15:16

Wenig überraschend holt sich Pineau auch die nächste Bergwertung, weitere 4 Punkte, 24 hat er jetzt auf seinem Konto.

 

15:12

Das Zeitfahren in Österreich gewann Posthuma. Gretsch wurde zweiter, Ovechkin dritter. Der belgische Straßenmeister Devolder ist vierter geworden und Irizar kommt, zumindest für mich, ziemlich überraschend auf Platz 5 rein.

 

15:04

Die Fahrer befinden sich jetzt im Anstieg zur nächsten Bergwertung der dritten Kategorie. Die Côte d'Arinthod ist 8,5km lang und weist eine Durchschnittssteigung von 4,7% auf.

 

15:02

In Österrech hatte Ricco wohl einen Crash mit einem Motorrad, er fuhr blutüberströmt ins Ziel und wahr sichtlich geschockt, konnte aber die Gesamtführung verteidigen.

 

14:51

93km, 7'00''

 

14:47

An der Côte des Granges holt sich Pineau wieder die meisten Punkte. Ruben Perez kommt als zweiter übern Strich, Dumoulin wird dritter.

 

14:41

Der Vorsprung der Ausreißer geht jetzt durch die Tempoarbeit von Bbox runter.

 

14:40

100km, 8'00''

 

14:38

Bbox muss wieder Strafarbeit verrichten.

 

14:25

109km, 8'31''

 

14:20

Pineau holt sich die vier Punkte, Knees wird zweiter und Ruben Perez dritter.

 

14:12

Die Spitze befindet sich jetzt im ersten Anstieg.

 

14:05

Die erste Rennstund eist gefahren. Jetzt sind es noch 120km bis ins Ziel, 8 Minuten beträgt der Abstand zwischen den fünf Ausreißern Knees, Hondo, Pineau, Dumoulin und Ruben Perez, und dem Feld

 

13:46

133km, 8'00''

 

13:42

Hondo, Dumoulin, Ruben Perez ist die Reihenfolge beim ersten Zwischensprint. Keine Gefahr für Hushovd.

 

13:40

137km, 6'10''

 

13:36

140km, 4'40''

 

13:33

142km, 3'50'', jetzt wird wohl bis zur ersten Bergwertung 110km vor dem Ziel nicht viel passieren.

 

13:29

146km vor dem Ziel sprengt der Vorsprung nun die 2 Minutengrenze.

 

13:27

Die Strafarbeit von Bbox ist beendet, nun steigt der Vorsprung wieder etwas.

 

13:23

Das Tempo im Feld scheint nach oben gegangen zu sein, der Abstand beträgt weiterhin nur etwa eine Minute.

 

13:22

Die erste Bergwertung kommt nach 51km, die Côte de l'Aubépin

 

13:21

Jetzt versucht es einer von Bbox und zieht einen Quick Stepper mit.

 

13:19

Es fehlen Franzosen. AG2R versucht es wieder, Footon und Katusha gehen hinterher. Aber sie kommen nicht richtig weg.

 

13:19

Über eine Minute inzwischen der Vorpsrung.

 

13:18

So, wieder Ruhe im Feld, der Vorsprung der fünf Fahrer vorne steigt.

 

13:17

Aber weitere Versuche sich vom Feld zu lösen, die aber alle nicht erfolgreich sind.

 

13:16

Nocentini lässt die Beine hängen. Die Ausreißer 30 Sekunden weg.

 

13:15

Nocentini springt nochmal hinterher und zieht einen Fahrer von Bbox mit.

 

Derweil hat Oroz das Rennen aufgegeben. Txurruka war auch schon raus, die Basken damit nur noch mit sieben Fahrern dabei.

 

13:14

Jetzt scheint die Gruppe zu stehen. Knees, Pineau, Dumoulin, Hondo und Ruben Perez sind 15 Sekunden voraus.

 

13:13

Alle Hinterherspringer sind vom Feld gestellt.

 

13:12

Das Feld ist nicht zufrieden, es versuchen zu viele hinterher zu gehen. Sehr hohes Tempo.

 

13:10

Weitere Angriffe aus dem Feld.

 

13:09

Hondo ist der Lampremann.

 

13:09

Das Feld macht Piano, wieder springen ein paar nach vorne.

 

13:09

Lampre schickt einen hinterher, aus dem Feld kommen noch drei weitere nach.

 

13:08

Auch Pineau und ein Euskaltel-Fahrer sind dabei. Das Feld macht aber noch Tempo.

 

13:07

Der scharfe Start ist erfolgt. Knees attackiert als erster, Dumoulin geht hinterher.

 

13:04

In Gelb ist weiterhin unser geliebtes schweizer Motorrad unterwegs. Weiß trägt Thomas, der britische Bahnspezialist. Thos Hushovd fährt in grün. Das Bergtrikot liegt auf den Schultern Pineaus.

 

13:01

Püntklich mit einer Minute Verspätung erfolgte der neutrale Start.

 

 

Heute geht es tatsächlich ein bisschen in die Höhe, zur Station des Rousses auf 1 168 Meter. Die Etappe ist quasi ein Prolog für das, was die nächsten Tage noch so folgt. Unterwegs gibt es eine Bergwertung der vierten Kategorie, zwei der dritten und drei der zweiten, inklusive der Bergankuft an der Côte de Lamoura. Außerdem gibt es drei Zwischensprints, man wird sehen, was die Kombattanten um das grüne Trikot so anstellen.


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum