Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Live Ticker - Tour de France 2010



Tour de France 2010 - 3. Etappe

Tickerer: Streik-Offi



>>> C4F-Forumsthread zur Etappe mit Etappeninfos und User-Kommentaren



1. Hushovd

2. Thomas

3. Evans

4. Hesjedal

5. A Schleck

6. Cancellara

7. van Summeren +53

8. Wiggins

9. Vandenbroeck

10. Vinokurov

11. Menchov

12. Roche

13. Contador +1'13''

 

Gelb: Canciboy

Grün: Hushovd

gemasert: Pineau

Weiß:

 

 

17:34

Die Wiggins-Gruppe verliert 53 Sekunden. Chavanel verliert das gelbe Trikot.

 

17:33

Ein Footon-Fahrer in der Gruppe um LLS und Kreuziger, hui. 1'47'' zurück.

 

17:33

Und hängt damit Contador ab, der ein wenig später ins Ziel kullert.

 

17:32

Vino macht das Tempo für Wiggins, Menchov, Vandenbroeck.

 

17:31

Hushovd vor Thomas und Evans!

 

17:30

Letzter Kilometer, Thomas und Hushovd wohl die stärksten Sprinter in der Gruppe.

 

17:30

Die letzen zwei Kilometer sind angebrochen, Schleck und Evans die Sieger im Kampf um die Gesamtwertung, Cancellara holt sich wohl Gelb zurück.

 

17:28

Armstrong ist zu einer Gruppe vorgefahren.

 

17:27

3 Kilometer noch für die Spitze.

 

17:26

Was das gelbe Trikot angeht, war ich etwas voreilig, Cancellara muss noch etwas Zeit gut machen,

 

17:25

Hushovd kann sich heute viele wertvolle Punkte im Kampf um das grüne Trikot holen, nachdem man ihn gestern schon um den möglichen Sieg brachte.

 

17:24

Auch orangene Trikots sind relativ weit vorne, noch vor Armstrong zu sehen, Namen kann ich wegen des Staubs nicht nennen, man erkennt kaum was.

 

17:24

Vorne nun A Schleck, Cancellara, Hushovd, Hesjedal, Thomas und Evans.

 

17:23

Hesjedal ist eingeholt.

 

17:22

Hesjedal fährt alleine vom letzten Pflaster runter, die Verfolger sind aber fast dran.

 

Chavanel tauscht wieder das Rad. Das war's mit Gelb.

 

17:21

Lance' Zivi kann nicht mehr, der alte Mann powert jetzt alleine durch Nordfrankreich.

 

17:20

Letzter Sektor für die Fahrer vorne.

 

17:19

10km noch

 

Hesjedal

25''

Gruppe Schleck

55''

Gruppe Contador

1'42''

Gruppe Armstrong

 

17:17

Menchov bei Contador, die durch den Defekt des Texaners jetzt eine Minute vor ihm liegen.

 

17:17

11km noch für Hesjedal, immer noch alleine.

 

17:16

Auch Evans imponiert. Thomas und Hushovd und Cancellara kann man vorne erwarten.

 

17:15

Hut ab vor Andy Schleck. Cancellara schmeißt den Motor an und fährt wieder im Sitzen davon.

 

17:14

Der HEILAND war vom Sturz Schlecks betroffen, keine Ahnung, wo das weiße Trikot derzeit ist.

 

17:14

14km sind es für Hesjedal noch ins Ziel, der sich immer noch knapp vor der Schleck-Gruppe hält.

 

17:13

Chavanel auch mit Defekt.

 

17:11

Zivi Popovych versucht Armstrong wieder nach vorne zu fahren.

 

17:10

Armstrong hat Schaden!

 

17:09

Die Contadorgruppe hat zur Armstronggruppe aufgeschlossen, der Spanier muss aber beißen.

 

17:08

Sektor 6 für Hesjedal.

37s

Schleck usw

1'01''

Armstrong

1'41''

Contador

 

17:07

Armstrong hat noch seinen Zivi dabei. Popovych, der mal die U23-Ausgabe von paris-Roubaix gewann schuftet wie ein Blöder.

 

17:05

Der kleine Schleck fuhr mal für den Velo Club Roubaix, eine glückliche Fügung für das Fliegengewicht.

 

17:04

Armstrong 20s zurück. Contador und Wiggins nochmal weitere 20s zurück. Zu Menchov, Sastre und Basso weiß ich grad nichts.

 

17:03

Hesjedal 'ne halbe Minute vor der Evans-Gruppe, in der Schleck das Tempo übernimmt.

 

17:02

Das positive heute: Es wird durchgezogen und Rennen gefahren.

 

17:00

Thomas und Evans auch bei Cancellara, A. Schleck und Hushovd.

 

17:00

Andy Schleck direkt hinter Cancellara! Hesjedall als einziger Überlebender der Spitzengruppe alleine vorne und im fünften Sektor.

 

17:00

Cancellara, Hushovd und einige andere Fahrer jetzt vorne.

 

16:58

Zwei Rennen jetzt. Vorne die Fahrer, die radfahren können, hinten die doofen.

 

16:57

Fränk blutet, wird wohl nicht mehr weiterfahren.

 

16:56

STURZ! Contador, Schleck, Chavanel, alles dabei.

 

16:56

Die Spitze ist jetzt drin. Das Feld folgt auf dem Fuße.

 

16:55

Regen ist immer noch nicht zu sehen, dafür gibt es wenigstens ein bisschen Wind.

 

16:55

Der vierte Sektor ist 2400 Meter lang und hat ein paar Kurven mitgebracht.

 

16:54

29km, 30''

 

16:53

Gar Wunderliches passiert, zwei Basken fallen.

 

16:52

Munteres Wechselspiel. Nun wieder Cervelo vorne.

 

16:49

Kurz vor dem nächsten Sektor haben die Dänen wieder die Arbeit übernommen.

 

16:47

33 Kilometer vor dem Ziel bleiben für die Ausreißer noch 45 Sekunden

 

16:45

Pineau, Moreau und Freire sind in der zweiten Gruppe.

 

16:44

Cervelo hat von Saxobank übernommen.

 

16:42

O'Grady übernimmt jetzt die Tempoarbeit.

 

16:41

Saxobank macht trotz des Sturzes weiter Tempo. Große Schweinerei!

 

16:40

39km, 1'

 

16:40

Der dritte Sektor bereitet der Spitzengruppe keine großen Probleme. Dürfte auch für das Feld nicht so schwierig sein.

 

16:39

Cunego fällt. Aber erst nach dem kopfsteinpflaster. Mit dabei auch Taaramae.

 

16:38

Beide Sørensens sowie viele weitere Fahrer haben bereits den Kontakt zum Feld verloren.

 

16:37

Hesjedal setzt sich von der Spitzengruppe an, scheint der stärkste Fahrer auf Kopfsteinpflaster sein.

 

16:37

ER fährt direkt vor Lina, die beide direkt hinter der Feldführung fahren.

 

16:36

Saxobank zieht das Feld sehr in die Länge. Einige werden das Team jetzt verfluchen, ich habe meinen Spaß. Immer noch kein Regen.

 

16:35

Das Feld rumpelt auch drüber.

 

16:33

Zweiter Sektor für die Spitze, 1200 Meter. Immer noch kein Regen, dafür Staub.

 

16:32

Voigt macht mächtig Tempo, sieht nach Bergetappe aus.

 

16:30

45km, 1'40''

 

16:27

Im zuge der Positionskämpfe im Feld schrumpft der Rückstand des Feldes auf unter zwei Minuten. Von den Teams, die um die Gesamtwertung fahren dürfte Saxobank wohl am breitesten für die folgenden Abschnitte aufgestellt sein. Mit O'Grady und Cancellara hat man zwei Sieger des Rennens, Breschel hat auch keine Angst vor Kopfsteinpflaser. Folgerichtig übernimmt das Team jetzt auch das Zepter.

 

16:24

Im Feld die bei den Klassikern üblichen Positionskämpfen. Jeder will vorne sein und als erster Stürzen.

 

16:23

52km, 2'15''

 

16:22

Bertagnolli gewinnt die dritte Etappe der Greipelrundfahrt.

 

16:13

Sky, Saxo-, Rabobank, alles strebt nach vorne. Lasst da aber keinen Schleck hin, wenn Fränk oder Andy vorne fällt, fallen doch alle drüber.

 

16:09

Spitzengruppe arbeitet weiter blenden zusammen. Im Feld arbeitet Quick Step auch blendend, der Abstand pendelt sich bei etwas unter drei Minuten ein.

 

16:05

65km, 2'45''

 

16:00

Gerrans kann aber weiter fahren. Er war der einzige Gestürzte.

 

15:59

Gerrans macht sich lang.

 

15:56

72km, 2'45''

 

15:53

Le Mevel ist nach Defekt wieder im Feld zurück.

 

15:50

Quick Step übernimmt wieder das Tempo. Direkt dahinter ist es weiß. Nachdem man Hushovd gestern den Sieg verwehrte, soll es heute für den Norweger klappen.

 

15:47

79km, 2'30''

 

15:46

Ein Schloss!

 

15:42

Charteau hat es erwischt! Er hat einen Platten.

 

15:42

Jetzt auch die 350 Meter für das Feld.

 

15:39

350 Meter Kopfsteinpflaster für die Spitze. Und immer noch kein Streik.

 

15:38

Im Feld wird Quick Step jetzt von den Teams der Favoriten abgelöst. Wenn doch die Straße nur so feucht wäre wie ich jetzt vor lauter Vorfreude.

 

15:36

Eine Kirche! Und dann geht es gleich los. Immer noch kein Regen.

 

15:32

90km, 3'05''

 

15:26

Lelay kann nicht weiterfahren, sieht nach Schlüsselbein aus.

 

15:25

QST fährt munter weiter. Wo ist Cancellara? Kann der mal bitte für Ordnung sorgen!

 

15:24

Dass da Kantsteine an den Straßenseiten sind, ist auch fürchterlich überraschend. Zustände sind das!

 

15:23

So, Streik, es wird gefallen.

 

15:17

100km, 3'45''

 

15:17

Auch Farrar hat sich inzwischen das Motorrad geholt. Die Motorräder sind an der fehlenden Startnummer zu erkennen.

 

15:15

20 Kilometer noch bis zum ersten Pavée-Abschnitt. Dann können unsere motorisierten Freunde zeigen, was sie drauf haben.

 

15:06

Viele Radwechsel, auch Contador hat ein neues Rad.

 

15:05

Ivan, der Schreckliche, mit ein bisschen Defekt, 5 Fahrer kutschieren ihn wieder ran.

 

15:04

110km, 3'20''

 

Es passiert nicht wirklich was. die sieben Fahrer vorne sind immer noch sieben und im Feld macht weiterhin Qick Step das Tempo. Wann kommt der Regen? Wann das Kopfsteinpflaster? Und wo bleibt mein Kuchen? Hoffentlich nicht an die alte Adresse geschickt...

 

14:56

115km, 3'30''

 

14:53

Defekt beim grünen Petacchi, der Radwechsel geht aber fix und wird von einem Helfer wieder ans Feld gefahren.

 

14:50

Eine Kirche!

 

14:49

120km, 3'40''

 

14:47

Gesink hat Autschi in der Hand, ein Haarriss soll es sein, aber der lange Niederländer beißt auf die Zähne.

 

14:44

Die RomCom geht weiter, nachdem sich gestern alle lieb hatten, bekommt heute jeder, der ins Feld gekuschelt ins Ziel kam, zwei Punkte in der Punktewertung. Richtig hart für Petacchi und Cavendish, die sich hinterm Feld vergnügten.

 

14:40

Hushovd, Chavanel, Voigt, alle zwischendurch mal hinterm Feld. Der Franzose ist komplett in Gelb unterwegs, auch sein Chamäleonrad änderte seine Farbe.

 

14:37

Das Wetter in Hamburg kann sich nicht entscheiden, im belgisch-französischen Grenzgebiet ist es derzeit aber wohl trocken. Nach gestern hoffe ich aber ernsthaft auf Regen für die Kopfsteinpflasterabschnitte.

 

14:36

Terpstra ist mit Fieber raus, Vandevelde hat sich wieder etwas gebrochen und hat auch aufgegeben. Tyler "He did a typical Mondory" Farrar hat sich auch kaputt gemacht, quält sich aber scheinbar durch.

 

14:35

Die einzige Bergwertung der vierten Kategorie hat Hesjedal vor Cummings und Augé gewonnen. Pineau wird morgen aber weiterhin gemasert sein.

 

14:34

Nach diversen Heulkrämpfen gestern bei den meisten Fahrern, darf heute Chavanel das gelbe Trikot nach Frankreich fahren.

 

14:30

Aktuell befinden sich 7 Fahrer mit 3'30'' Vorsprung an der Spitze, 128km sind für sie noch zu fahren. Die sieben sind:

 

Cummings (SKY)

Hesjedal (GRM)

Brutt (KAT)

Kluge (MRM)

Rolland (BBO)

Erviti (GCE)

Augé (COF)

 

 

 

Unsere Mimimi-Fahrer wird es heute ordentlich durschütteln, jedenfalls, wenn sich nicht doch noch eine Autobahn findet. 13 Kilometer Kopfsteinpflaster stellen sich den Mimosen in den Weg, das Ziel ist in Arenberg, klingelt's? Richtig, Paris - Roubaix-Feeling bei der Tour.


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum